Chor

Ansgar EimannDer Chor des Collegium musicum Bonn besteht aus ungefähr 120 aktiven Mitgliedern. Dazu zählen vor allem Studenten, jedoch sind auch viele Ehemalige, Dozenten und Externe Teil unseres Chores.

Unser Schwerpunkt liegt vor allem auf oratorischen Werken, die in der Regel in Zusammenarbeit mit dem Sinfonieorchester des Collegium musicum Bonn oder dem Akademischen Orchester einstudiert und gegebenenfalls mit Unterstützung professioneller Solisten aufgeführt werden.

Im Zuge dessen standen in den letzten Semestern beispielsweise Stücke wie Bruckners Messe in e-Moll, Mendelssohns Walpurgisnacht, Verdis Requiem, Orffs Carmina Burana, Mahlers 2. Sinfonie (in Kooperation mit dem Chor und Orchester der Universität Köln), Mozarts Requiem in der von Robert D. Levin ergänzten Fassung oder Rossinis Petite Messe solennelle mit Instrumentalisten an Harmonium und Klavier auf dem Programm. In jüngerer Vergangenheit wurde Mendelssohns Elias in Zusammenarbeit mit dem Orchester des Collegium musicum Bonn aufgeführt, woran sich im Sommersemester 2017 die Messe in C-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart in Kooperation mit dem Akademischen Orchester (Fassung Bernius und Wolf) anschloss.

Bisweilen werden zudem reine A-cappella-Programme gesungen wie beispielsweise anlässlich der Konzertreise zum Prague Choral Summer Meeting im August 2016. Die Leitung des Chores obliegt seit Beginn des Sommersemesters 2014 Ansgar Eimann, der regulär von einem Korrepetitor unterstützt wird.
Nicht lange nach Beginn eines Semesters findet ein externes Probenwochenende statt, das sowohl dem Intensivieren der Stücken dient als auch zum (besseren) Kennenlernen untereinander gerne genutzt wird. Im weiteren Verlauf des Semesters folgt dann ein zweites Probenwochenende vor Ort in Bonn, woran schließlich in der Regel zwei Semesterabschlusskonzerte folgen.

Dirigent

ansgarAnsgar Eimann, Jahrgang 1969, studierte an der Kölner Musikhochschule Chorleitung bei Marcus Creed sowie Schulmusik mit Hauptfach Klavier bei Arbo Valdma. Zusätzlich absolvierte er ein privates Gesangsstudium bei Lia Montoya-Palmen und Reinhard Becker. Er war künstlerischer Leiter des Studentenchores der Friedrich-Schiller-Universität Jena und leitete mehrere Chöre im Rheinland. Seine Kenntnisse der Chormusik vertiefte er als Mitglied verschiedener Ensembles wie dem Kammerchor Stuttgart, der Gächinger Kantorei Stuttgart, dem ChorWerk Ruhr, der Rheinischen Kantorei, der Nederlandse Bachvereniging, und dem Klangforum Heidelberg. Als Gründungsmitglied der Kölner Vokalsolisten widmet sich Ansgar Eimann regelmäßig dem Chorrepertoire des 20. und 21. Jahrhunderts. Für den Deutschen Musikrat konzipierte und organisierte er das Rahmenprogramm für den Deutschen Chorwettbewerb 2010 und den Deutschen Orchesterwettbewerb 2012. Im Wintersemester 2013/2014 war er als Lehrbeauftragter für Satzlehre am Institut für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaft der Universität Bonn tätig. Ansgar Eimann ist Kantor und Organist der Alt-Katholischen Gemeinde St. Cyprian in Bonn. Den Chor des Collegium musicum Bonn leitet er seit dem Sommersemester 2014.